Hallo liebe Leser und die, die auch eine manuelle Maßnahme von Google mit folgendem Wortlaut bekommen haben

„Inhalte von geringer Qualität mit geringem oder gar keinem Mehrwert“

Vorweg erklärt um welche meiner Webseiten es sich handelt.

Ich habe vor einem Jahr mit WordPress die folgende Domain Projektiert.
http://www.videorecorder-kaufen.de

Der Mehrwert den das Projekt für den Leser bietet soll, ist der das der Leser unter anderem Anzeigen schalten kann um Videorecorder kaufen oder verkaufen zu können.
So eine Art Ebay Kleinanzeigen speziell für Videorecorder.

Das einzige was vorzuwerfen wäre , ist das hin und wieder auch Links auf Videorecorder Produkte bei Amazon eingestreut werden.

Wie dem auch sei. Ich möchte an der Zielrichtung die dem Projekt zugrunde liegt nichts ändern. Die Leser sollen weiterhin die Möglichkeit bekommen Anzeigen einzuschicken mit denen Sie bestimmte Videorecorder kaufen oder verkaufen können.

Was sind die Kriterien für eine Webseite mit „Inhalte von geringer Qualität mit geringem oder gar keinem Mehrwert“

Auf der Seite mit der manuellen Maßnahme in der Search Console der Google Webmaster Tools steht:

Diese Website schneidet in den Google-Suchergebnissen nicht gut ab, da sie offenbar gegen die Richtlinien für Webmaster von Google verstößt.
Übereinstimmungen auf der ganzen Website

Einige manuelle Maßnahmen gelten für die gesamte Website.
Grund:
Inhalte von geringer Qualität mit geringem oder gar keinem Mehrwert
Diese Website enthält einen Großteil an Seiten von geringer Qualität, die für den Nutzer keinen Mehrwert darstellen. Beispiele hierfür sind Partnerwebseiten, vorgefertigte Websites, Brückenseiten sowie automatisch generierte oder kopierte Inhalte. Weitere Informationen

Weiterer Informationen werden von Google auf folgender Seite bereitgestellt.
https://support.google.com/webmasters/answer/2604824?ctx=MAC&visit_id=1-636175668225383995-3528331829&rd=1#thin-content

Hier sind unter anderem folgende Punkte maßgebend:

  • Die Website auf Duplikate von an anderer Stelle gefundenen Inhalten überprüfen
  • Website auf Seiten ohne eigenen Inhalt, die aber Partnerlinks enthalten, überprüfen.
  • Website auf Brückenseiten oder automatisch generierten Inhalten überprüfen.
  • Sollte Ihre Website Inhalte dieser Art aufweisen, sollten Sie sich fragen, ob Sie Ihren Nutzern einen bedeutenden Mehrwert bieten. In diesem Artikel finden Sie weitere Informationen zur Erstellung qualitativ hochwertiger Websites.

Tipp: Bitten Sie Freunde oder andere Personen, die in keiner Verbindung zu Ihrer Website stehen, ihre Website zu verwenden und gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge zu machen.
Verbessern Sie Ihre Website dahingehend, dass sie Ihren Nutzern einen erkennbaren Mehrwert bietet.

Für mich dürfte dann wohl der folgende Punkt zutreffen:
Überprüfen Sie Ihre Website auf Seiten ohne eigenen Inhalt, die aber Partnerlinks enthalten.

Wie Eingangs beschrieben hat die Seiten die Zielsetzung den Lesern die Möglichkeit zu geben kostenlose Anzeigen zu schalten.
Auf die Gestaltung der Anzeigen habe ich natürlich keinen Einfluss. Die Anzeige selber ist ja schon Mehrwert.

Manuelle Maßnahme Überprüfung beantragen

Nach einer Manuellen Maßnahme besteht die Möglichkeit eine Überprüfung zu beantragen.
Zuvor sorgt man dafür das die beanstandeten Dinge beseitigt werden und dann schreibt man was man gemacht hatz damit die Webseite wieder den Richtilinien enstpricht.

Bevor man nun mit der Keule auf das Projekt schlägt und alles zunichte macht was man vermutet ist es meines Erachgtens ratsam sich langsam anzutasten.
Ich habe es darum erstmal versucht mit einer Erklärung warum meine Webseite dem Leser Leser durchaus Mehrwert bietet.

Vermutlich wird dies aber nicht ausreichen. Die haben bei Google schon Vorgaben von denen Sie nicht abweichen.
Bei meinem Projekt wird es wohl an den Amazon Links liegen.

Folgenden Text habe ich schon mal in den ersten Antrag übermittelt:

Hallo,
der Mehrwert für die Besucher der Seite besteht unter anderem darin das man über kostenlose Kleinanzeigen Videorecorder kaufen und verkaufen kann.

Siehe:http://www.videorecorder-kaufen.de/kostenlose-videorecorder-online-kleinanzeigen

Natürlich ist auch Werbung eingebunden u.a. nach Amazon auf die Seiten über die man Videorecorder kaufen kann.
Diese Verlinkung um einen bestimmten Videorecorder kaufen zu können ist ein weiterer Mehrwert den der Leser bekommt.

Das sich Leser für die Beiträge auf der Seite interessieren zeigt aber auch das Feedback in den Kommentaren.

z.B http://www.videorecorder-kaufen.de/vhs-cassetten-werden-nicht-mehr-hergestellt.php

Ich frage mich somit nun was ich tun muss damit die Seite wieder in die Gnade kommt nicht mehr von Google als Minderwertig angesehen zu werden.

Auf die Gestaltung der Anzeigen mit denen die Leser Videorecorder kaufen oder verkaufen möchte habe ich aber keinen Einfluss. Wenn dies als mindere Qualität ausgelegt wird dann müsste auch alle anderen Anzeigenmärkte abgestraft werden.

Ich vermute das die Seite nur Oberflächlich beurteilt wurde ohne den wahren Gehalt zu erkennen.
So nach der Art „Ah , da ist Amazon Werbung drauf, das ist Spam und ohne Qualität.

Wenn dem so ist dann würde ich mich über Hinweise wie ich aus der manuellen Maßnahme entlassen werden kann freuen.

Beste Grüße Lothar

Weitere Maßnahmen zu Beseitigung der manuellen Maßnahme: „Inhalte von geringer Qualität mit geringem oder gar keinem Mehrwert“

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird aller Erfahrung nach der erste Antrag zu Beseitigung der manuellen Maßnahme abgelehnt:
Der nächste Schritt wäre somit das entfernen der Werbung auf die Amazon Produkte.

Grüße Lothar

Eine Antwort auf Manuelle Maßnahme – Inhalte von geringer Qualität mit geringem oder gar keinem Mehrwert

  • Hallo Lothar,
    es ist halt so, dass du sehr viel Werbung auf deinen Projekten platzierst. Google schmeckt es anscheinend nicht. Amazon-Links sind in meinem Portfolio nicht gern gesehen und das werde ich nie einbinden. Ja, ich vermute auch, dass du Amazon-Werbung nun komplett entfernen musst. G. wird dir ja schreiben, was noch alles ist.

    Auch kannst du bei über 200 Projekten unmöglich die nötige Qualität bringen. Das ist schlicht nicht machbar. Daher lehne ich so etwas ab und muss selbst versuchen, den best möglichen Mehrwert im eigenen Portfolio zu erzeugen. Allein schon mit 10 Projekten wird man im Alleingang extrem ausgelastet sein, denn ich weiss es aus Erfahrung. Die Leser merken es dann einem auch noch an, dass die Inhaltequalität leiden kann.

    Musst du schauen, wie du das in Zukunft machen wirst und ob es Sinn hat, noch mehr und noch mehr Projekte zu erstellen. Irgendwann mal ist Schluss und du musst Texter einstellen, um die Projekte zu beposten. Ein junges Blog braucht mehrmals in der Woche neue Inhalte und kannst du das zeittechnisch gesehen bringen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
Neueste Beiträge