Einsatzmöglichkeiten für Lasermaschinen

Laser sind eine der futuristischen Ausführungen der heutigen Technik. Lediglich mit Lichtstrahlen kann man extrem viel anstellen, teilweise sogar Objekte bewegen. Dabei stellt sich die Frage, wo man Lasermaschinen in der Industrie alles verwendet. So enthält prinzipiell jeder PC mit einem Laufwerk einen Laser, industrielle Zwecke gibt es jedoch zahlreiche darüber hinaus.

Laserschneider: Wenn es präzise sein muss

Extrem bekannt ist das Laserschneiden. Hierfür braucht man Lasermaschinen, die dazu fähig sind, extrem heiße Laser zu produzieren, die extrem dünn sind. Anschließen kann man mit diesem extrem heißen Lichtstrahl durch jegliche Materialien schneiden, wenn sie sehr dick sein sollten, braucht man gegebenenfalls einige Sekunden. Dafür sind die Vorteile eines solchen Laserschneiders die folgenden:

  • Der Schnitt ist extrem präzise und glatt
  • Es entsteht weniger Restmaterial wie beispielsweise beim Sägen
  • Man kann Schaumstoffe gravieren oder schneiden, härtere Material wie Metalle funktionieren auch
  • Jeglicher Materialien können präzise durchschnitten und bearbeitet werden

 

Gravuren durch Laser

Oft eingesetzt werden Laser darüber hinaus zum Gravieren. Nicht nur optisch sichtbare Gravuren kann man so durch Graviermaschinen hervorbringen, Informationen werden beispielsweise durch Laser auf CDs gespeichert. Das Laufwerk des PCs verfügt so über einen kleinen Laser, der die Informationen in die CD brennt. Will man die Daten dann abrufen, so liest ein weiterer Laser diese Gravur ab. Allgemein ist das Lasergravieren also für die Datenspeicherung von hoher Bedeutung, man kann Materialien jedoch auch durch das Lasern derart verändern, dass sie beispielsweise nicht mehr rosten oder dergleichen.

Was genau sind Laser?

Bevor man viel mit Lasern hantieren möchte, will man gegebenenfalls wissen, was diese genau sind. Für einen Laser muss man ganz einfach die Teilchen nehmen, aus denen das Licht besteht, die sogenannten Photonen. Nun fügt man diesen extrem viel Energie zu, sodass jegliches Material, auf welches ein derartiger Laserstrahl trifft, direkt vaporisiert. Je nach dem Material kann dieses auch erst anfangen zu schmelzen, zum Laserschneiden ist es jedoch klar am besten, wenn das Material direkt gasförmig wird.

Worauf man in der Industrie achten sollte

Industrielle Abnehmer sollten auf jeden Fall darauf achten, dass lediglich ein Laser von einem qualitativ hochwertigen Werk bezogen wird. So sollte man einen Hersteller haben, der lediglich beste und langlebige Techniken in seine Maschinen einbaut, ansonsten sieht man sich schnell mit Problem konfrontiert.

Fazit

Laser werden in der heutigen Industrie extrem vielfältig eingesetzt. Dadurch kann es schnell passieren, dass im eigenen Unternehmen oder für die eigene Tätigkeit ebenfalls ein Laser notwendig wird. Am wichtigsten ist dabei einfach, dass man im Kopf behält, dass man lediglich hochwertigste Laser beziehen sollte, wenn man technisch anspruchsvolle Aufgaben mit ihnen erledigen möchte.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg