Reitsportzubehör und Reitbekleidung

Was braucht man zum Reiten?

Heutzutage gehen immer mehr Menschen dem Sport mit Pferden nach. Was benötigt man dazu – die passende Reitbekleidung! Und die ist überaus wichtig, denn wer regelmäßig seine Zeit beim Pferd verbringt, der benötigt die dazugehörige Ausrüstung. Diese Reitbekleidung muss nicht nur extremen Belastungen standhalten, sie muss auch andere Kriterien erfüllen.

Die wesentlichsten Kriterien bei der Auswahl der passenden Ausstattung sind:

    1. Sicherheitsaspekte
    2. Zweckmäßigkeit
    3. Komfort
    4. Optik
    5. Hochwertigkeit und Trend setzend

Im Punkt hochwertig und trendig haben sich im internationalen Reitsport z.B Produkte von Cavallo etabliert.

Der Reithelm sorgt für die nötige Sicherheit

Nahezu in allen Reitschulen und Vereinen besteht eine Pflicht zum Tragen eines Helms. Die die aktuellen Modelle sind meistens angenehm zu tragen, ausreichend belüftet und sorgen für Sicherheit im Falle eines Absturzes. Damit sie innerhalb der EU vertrieben werden dürfen, brauchen hochwertige Reithelme ein bestimmtes CE-Kennzeichen. Dieses ist jedoch nicht wirklich eine Garantie für die Qualität, sondern es besagt nur, dass der Reithelm nach den europäischen Vorschriften für Schutzausrüstung hergestellt wurde, die immer wieder aktualisiert werden.

Entspricht der Reithelm der geltenden europäischen Sicherheitsnorm, erkennt man das am Prüfzeichen: Das ist das CE-Kennzeichen 1384. Manche Helme tragen zusätzlich ein TÜV/GS-Siegel, das über zusätzliche Kontrollen in Sachen Sicherheit Aufschluss gibt.

Chaps, Stiefel und Reitschuhe – gut geschützt auf dem Reittier

Ob Stiegel aus Gummi oder aus Leder, Stallschuhe, Stiefeletten oder Chaps – auf dem Markt gibt es eine große Zahl an Angeboten von Beinkleidung, die sich für das Reiten eignet. Allerdings sollten bei Schuhen, die beim Reitsport verwendet werden, einige wichtige Kriterien erfüllt sein:

  • Das Schuhwerk sollte über den Knöchel reichen.
  • Das Schuhwerk sollte einen Absatz haben.
  • Das Schuhwerk sollte über eine rutschfeste Sohle verfügen.

Reithosen und Reitleggings sorgen für guten Halt im Sattel

Eine Reithose ist eine tolle Sache. Denn eine hochwertige Reithose scheuert nicht mit den Nähten an Knien und im Schritt. Bei Hosen mit zu feinem Stoff können die Riemchen und Schnallen am Sattel einige schmerzhafte Druckstellen am Bein hinterlassen. Wenn die Hose keine Falten schlägt und korrekt sitzt, schützt sie vor unangenehmen Scheuerstellen.

Die Produzenten von solchen Hosen bieten Modelle in zahlreichen Farben und aus vielen unterschiedlichen Materialien an. Meistens sind diese atmungsaktiv. mittlerweile sind Reitleggings schwer im Trend.

Reithandschuhe nicht nur bei Wind und Wetter

Stallarbeit bei Kälte und Ausritte durch den Winterwald erfordern Schutz. Aus diesem Grund gehören Reithandschuhe, zumindest in der kälteren Jahreszeit, zur Basisausstattung beim Reitsport.

An wärmeren Tagen ist das Tragen von Handschuhen eine individuelle Geschmackssache – zahlreiche Reiter schwören auf Handschuhe aus Kunstleder, Echtleder oder synthetischem Materialien. Solche Handschuhe schützen vor Blasen an den Fingern oder bei der Arbeit im Stall. Wer sich für das Anlegen von Handschuhen entscheidet, sollte vorab testen, welche Ausführung ihm am meisten zusagt.

Fazit

Bei der Wahl der passenden Reitausrüstung für Kinder, Damen oder Herren sollten die Funktionalität, die Sicherheit und der Komfort im Vordergrund stehen. Gerade wer sich noch nicht sicher ist, ob er künftig viel Zeit mit dem Reiten als Hobby oder gar als Leistungssport verbringen will, sollte sich mit der Wahl Zeit lassen, um dann unter Umständen nachzubessern oder aufzustocken

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.