Vegane Schuhe kaufen – Darauf würde ich achten

Vegan liegt voll im Trend – das ist nichts neues, doch der Trend beschränkt sich nicht nur auf Lebensmittel. Neben veganen Lebensmitteln gibt es noch sehr viele andere Produkte die heute vegan angeboten werden, darunter vegane Schuhe. Doch was gibt es da zu beachten und sind sie genau so hochwertig wie konventionelle Schuhe?

Welche Materialien werden für vegane Schuhe genutzt?

Generell werden die selben Materialien für vegane Schuhe genutzt wie für herkömmliche. So werden auch vegane Schuhe aus hochwertigem Kunstleder, Baumwolle, oder dem teureren Alcantara hergestellt. Der unterschied zwischen veganen Schuhen und herkömmlichen Schuhen liegt meistens nur im Kleber. Schuhkleber enthält oft Proteine aus tierischem Bestandteilen. Diese werden aus Fleisch, Haut, oder Sehnen der Tiere gewonnen.

Woran erkenne ich vegane Schuhe eigentlich?

Nur weil ein Schuh kein Leder oder Fell von außen Sichtbar hat, ist er noch lange nicht vegan. Leider ist auch nicht jeder vegane Schuh als solcher gekennzeichnet. Obermaterialien wie Baumwolle können leicht erkannt werden doch bei hochwertigem Kunstleder kann man schon mal schnell skeptisch werden. Dazu kommt, dass das Innere eines Schuhs nicht sichtbar ist und Sohle ist auch nicht gleich Sohle, doch aus welchen Bestandteile besteht ein Schuhe eigentlich? Hier eine kleine Auflistung:

  • Obermaterial
  • Futter
  • Decksohle
  • Laufsohle
  • Kleber
  • Verschluss (Schnürsenkel oder ähnliches)
  • Färbemittel

Haben vegane Schuhe die gleiche Qualität wie herkömmliche?

Generell kann man sagen, dass vegane Schuhe die gleiche Qualität mitbringen wie ein herkömmlicher Schuh. Der Vorteil ist bei veganen Schuhen, dass sie noch nicht auf der Low Budget Ebene Produziert werden. Dafür ist der Markt noch nicht vorhanden. Heißt für uns als Verbraucher, dass die Schuhe die gleiche Qualität aufweisen wie qualitativ hochwertige Markenschuhe die konventionell hergestellt wurden. Natürlich sollte man auch bei vegane Schuhen darauf achten ob das Obermaterial sauber vernäht ist und einzelne Teile ordentlich verklebt sind. Qualitativ hochwertige vegane Boots finden sie bei vielen Onlinehändlern. Dort können sie auch genau lesen aus welchen Materialien die Schuhe gemacht sind.

Worauf sollte bei veganen Schuhen besonders geachtet werden?

Für vegane Schuhe werden Materialien verwendet die nachwachsen können, das macht sie nachhaltig und damit ökologisch. Dadurch wird Umwelt und Tierwohl geschont. Doch leider gilt das nicht für alle veganen Schuhe. Für manche Materialien werden Erdöl oder andere hochgiftige Chemikalien verwendet. Dies ist dann weder nachhaltig noch umweltfreundlich und schon gar nicht gesund. Daher sollte neben dem Veganen auch auf die Nachhaltigkeit geachtet werden. Vor allem bei der Färbung sollte auf das Nutzen von solventfreien Farben geachtet werden, diese sind Lösemittel frei und damit nicht nur besser für die Umwelt sondern auch für die Gesundheit. Da ansonsten schnell der eigentliche Sinn abhanden kommt. Es bringt nichts Tiere zu schützen um dann dazu beizutragen ihr Ökosystem und ihre Gesundheit zu zerstören. Gerade bei Echt Leder kann das einen Unterschied machen. Ein Echtlederschuh der gut gewartet wird, kann durchaus länger halten als ein Stoff-, oder Kunstleder Schuh. Bei einem vollständig nachhaltigen Produkt macht das dann tatsächlich nichts aus, bei Produkten die auf Erdöl- oder Chemikalienbasis sind aber schon. So kann der falsche vegane Schuh dazu führen, dass die Umwelt sogar mehr belastet wird als durch einen konventionellen Schuh. Da hilft nur gutes Informieren und bewusstes Einkaufen.

Fazit

Vegane Schuhe sind in der heutigen Zeit der nächste Schritt zu einem bewussteren Leben. Qualitativ sind sie genauso hochwertig wie herkömmliche Schuhe. Das Kaufen von veganen Schuhen ist auch online keine große Sache mehr, schnell bekommen sie alle Materialien aufgezählt und können so mit gutem Gewissen ihre neuen schicken Schuhe kaufen. Nicht nur die Tiere sondern auch unser Planet und ihre Gesundheit werden es ihnen danken.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.