Was füttere ich beim Hund bei übersäuertem Magen?

Leidet ein Hund an einer Magenübersäuerung, dann ist es für ihn alles andere als angenehm. Sodbrennen, Erbrechen und der Drang Gras zu fressen sind Symptome, die auf eine Übersäuerung des Magens hindeuten.

Wie kommt es zu einer Magenübersäuerung beim Hund?

Dahinter verbirgt sich eine gesteigerte Produktion der Magensäure. Dafür können verschiedene Faktoren verantwortlich sein. Diese stehen in der Regel jedoch in einem direkten Zusammenhang mit der Fütterung des Vierbeiners. Eine zu häufige Fütterung kann somit schon dazu beitragen, dass die Produktion der Magensäure ungemein gesteigert wird. Ebenfalls können auch die Fütterungszeiten ein Faktor sein. Schließlich spielt sich der Hundemagen darauf ein, wenn es immer um 10:00 Uhr Futter gibt und so beginnt kurz darauf die Produktion der Magensäure. Wird diese Zeit nun nicht eingehalten, beginnt der Magen dennoch mit der Produktion und es kommt zu einer übersteigerten Produktion. Auch Stress kann dazu führen, dass ein Hund an einem übersäuerten Magen leidet.

Welches Futter ist dann geeignet?

Es darf ruhig gerne eine Extraportion Fleisch sein. Die Gründe dahinter sind, dass durch das Fleisch viel Magensäure verarbeitet wird und dadurch sinkt und dass die Feuchtigkeit in einem fleischhaltigen Futter die Magenwände nicht austrocknen lässt. Dadurch kann die Übersäuerung gut bekämpft werden und dem Vierbeiner wird es besser gehen.

Eine andere Variante ist eine Nahrung, die viel Eiweiß enthält. Damit kann einem Kohlehydratüberschuss vorgebeugt werden, der ebenfalls für eine Übersäuerung verantwortlich sein kann.

Welches Futter in so einem Fall weggelassen werden sollte

Experten raten in solchen Situationen auf jeden Fall von Pasteten und dergleichen ab. Wenn ein Hund an einer Magenübersäuerung leidet, sollten Fleischbrocken gefüttert werden. Pasteten oder feines Fleisch senken weder die Produktion der Magensäure noch helfen sie dabei, den vorhandenen Säurespiegel zu senken.

Fazit

Wer seinem Hund also bei einer Magenübersäuerung helfen möchte, der gönnt ihm ordentliche Portionen Fleisch und eiweißhaltige Nahrung, um ihm schnell wieder Ruhe verschaffen zu können. Präventiv sollten feine Mahlzeiten und geregelte Zeiten vermieden werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg