Hallo liebe Leser und Wanderfreunde,
im heutigen Blog Artikel geht es ums Wandern in NRW – Ich stelle euch dem Emscher Park-Wanderweg vor.

Ich würde mich freuen wenn ihr eure Erfahrungen mit dem Wandern auf dem Emscher Park-Wanderweg als Kommentar postet.
Vielleicht habt ihr noch ein paar Ratschläge.

Wenn ihr gerne auch mal draußen übernachten wollt dann schaut mal auf meinem Wanderzelte Blog. Dort stelle ich ein paar Wanderzelte vor die ihr kaufen könnt.
Das nur btw. ein bisschen Eigenwerbung.

Nun aber zum Emscher Park-Wanderweg.

Der Emscher Park-Weg führt die Wanderer einmal mitten durch das Herz des Ruhrgebietes. Das Revier, in der Vergangenheit das Zentrum des Aufstiegs Deutschlands zu einer der führenden Industrienationen, gibt dabei den Blick frei auf Kunstobjekte der allgegenwärtigen, allerdings längst vergangenen Schwerindustrie – aber auch auf riesige Grünflächen. Innovativ gestaltete Parks, in denen die Geschichte spannende des Reviers reflektiert wird, sind allgegenwärtige Zeitzeugen einer irgendwie abstrus wirkenden Kultur. Auf einer Strecke von rund 130 Klinometern genießt man eine atemberaubende Umgebung, die den Wanderer nicht mehr loslassen wird.

Von Kamen bis Duisburg – es gibt viel zu erleben

Die Emscher, ein Zufluss des Rheins, die sich auf einer Strecke von 83 Kilometer durch den Emscher Park-Wanderweg schlängelt, bestimmt im Wesentlichen dessen Verlauf. In 1980- iger und 1990-iger Jahren entstanden im Rahmen eines 2,5 Milliarden schweren Entwicklungsprogramms einzigartige Hotspots, die einem auf der Tour nahezu im Kilometertakt begegnen. Beginnend in der früheren Hansestadt Kamen führt die Wanderroute über

 

  • Lünen
  • Dortmund
  • Castrop-Rauxel
  • Herne
  • Gelsenkirchen
  • Essen
  • Bottrop
  • Oberhausen

schließlich nach Duisburg. Vorbei an historischen „Kiosken“ in Dortmund, dem Projekt Gasometer“ in Oberhausen bis hin zu schmucken Museen und ehemaligen Kohlehalden erlebt man die Einzigartigkeit und Vielfalt dieser Region.

Etappenziele mit besonderen Highlights

Auf der ersten Etappe von Kamen nach Lünen (22 Kilometer) ist der Besuch der renaturierten Halde „Großes Holz“ ein Must See. Aus luftiger Höhe fasziniert der Ausblick zum Römerlager Oberaden und auf das Schloss Schwansbell.

Die nächste Tour von Lünen nach Dortmund (14 Kilometer) zeigt hautnah ein Stück Bergbaugeschichte, die mit einem Besuch der ehemals größten Zeche des „Ruhrpotts“, Minister Stein, vertieft werden sollte. In Dortmund bewundert man das schönste Schloss der Stadt, das prächtige Haus Bodelschwingh.

 

Doch auch die anderen Etappenziele haben es in sich. Der Nordsternpark Gelsenkirchen auf dem Gelände der Bundesgartenschau, der architektonisch interessante Bottroper Tetraeder, das Gasometer in Oberhausen, der Landschaftspark Nord sowie der Innenhafen in Duisburg.

 

Jede Menge Kultur – jede Menge Erblebnisse. Der Emscher Park-Wanderweg im Herzen NRW hält faszinierende Überraschungen bereit. Eine geschichtsträchtige Wanderung, inmitten atemberaubender Natur – mehr Abwechslung geht nicht.

Ich freue mich auf eure Kommentare Erfahrungen und Tipps.

Grüße Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
Neueste Beiträge