Messer für die Küche – Tipps

Nicht nur aufgrund der zahlreichen Kochsendungen, haben viele Menschen den Spaß am Kochen neu entdeckt. Kochen ist einfach hipp – vorausgesetzt, das geeignete Handwerkszeug ist mit an Bord. Ohne Frage spielen Messer in den verschiedensten Varianten eine übergeordnete Rolle. Neben Töpfen, Pfannen und Tellern zählen die Schneidwerkezeuge sicherlich zu dem Must Have in jeder Küche, denn was später in den Bräter kommt, muss erst geschnitten oder gehackt werden. Hochwertige Küchenmesser stehen für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke zur Verfügung, punkten durch jede Menge Funktionalität und sind auch optische Eyecatcher.

Welche Messer zählt zur Basisausstattung?

Es steht ein umfangreiches Sortiment an Messern bereit, die jeweils für bestimmte Aufgaben konzipiert sind. Charakteristisch sind hier die unterschiedlichen Größen, Formen und Klingen. Die Wahl des geeigneten Messers für den individuellen Zweck erleichtert die Arbeit in der Küche enorm. In jedem Fall ist es ratsam, in jeder Küche über eine Grundausstattung zu verfügen.

Zu den Allroundern im Küchenalltag zählt sicherlich das Kochmesser. Mit der mindestens 20 Zentimeter langen und recht hohen Klingenlänge lassen sich die meisten Aufgaben wie das Schneiden von Fleisch, das Zerteilen von Fisch komfortabel und sicher bewerkstelligen. Die Klinge des Universalwerkzeugs ist in der Regel starr und in einem robusten Griff befestigt.

Daneben gibt es noch eine umfangreiche Bandbreite an Messern, die zu den unverzichtbaren Tools in jeder Küche zählen. Ferner bietet der Handel auch komplette Messer Sets an, die mit unterschiedlichen Messerarten für die Küchenarbeit bestückt sind.

Aus welchen Materialien besteht ein gutes Küchenmesser?

Das Herzstück eines jeden Messers, die Klinge, kann aus unterschiedlichen Stahllegierungen oder aus Keramik bestehen. Dazu zählen

  • Edelstahl
  • Carbon- oder Kohlenstoff-Stahl
  • Damaszener-Stahl
  • Molybdän-Vanadium-Stahl

All diese Stahlleigerungen sind hochwertig, langlebig und rostfrei und sollten daher unbedingt Bestandteil eines Messers für die Küche sein.

Typisch für den Griff sind die Werkstoffe Holz und Kunststoff. Erstgenanntes wird bevorzugt bei der Fertigung hochwertiger Produkte verwandt, wobei die Holzart Geschmackssache ist. Das Naturmaterial sollte geölt und nicht lackiert sein, damit es atmen kann. Auch ein Kunststoffgriff ist robust und massiv. Allerdings gibt es, je nach Art des Kunststoffs, durchaus Qualitätsunterschiede geben.

Messer Spülen – von Hand oder in der Spülmaschine?

Hochwertige Messer sind nicht selten eine kostspielige Angelegenheit. Daher ist es ratsam, diese auch entsprechend sorgfältig zu behandeln. Auch wenn einige Hersteller ihre Produkte als spülmaschinentauglich deklarieren, ist eine Reinigung per Hand deutlich schonender und somit zu empfehlen. Die langanhaltende Feuchtigkeit in der Spülmaschine kann das Küchenequipment auf die Dauer beschädigen, was in der Folge zu stumpfen Klingen führt. Nach jedem Spülgang müssen die Messer sorgfältig abgetrocknet werden.

Worauf gilt es beim Kauf eines Küchenmessers zu achten?

Es ist ratsam, die Anschaffung dem individuellen Bedarf anzupassen. Es gilt sich zu hinterfragen, welcher Messertyp es denn unbedingt sein muss. Zwar sollten die Basics immer dabei sein, doch nicht jeder Hobby-Koch benötigt zwingend spezielle Ausführungen. Zu den weiteren essenziellen Kriterien zählt eine hochwertige Qualität von Materialien und Verarbeitung sowie ein exzellenter Klingenschliff. Mit einer guten Ergonomie liegt das Messer gut in der Hand und die Arbeiten lassen sich komfortabel erledigen.

Wie lagert man die Messer richtig?

Damit die Messer gut geschützt bleiben und ein Verletzungsrisiko der Besitzer ausgeschlossen ist, sollten die Utensilien einen entsprechend sicheren Platz finden. Dazu ist ein Klingenschutz ebenso perfekt geeignet wie eine Messertasche oder ein Schubladeneinsatz. Manche Messer können zudem an einer Magnetleiste angebracht oder in einen Messerblock platziert werden, sodass potenzielle Gefahren von vorneherein ausgeschlossen werden.

Wie werden Messer geschärft?

Es lässt sich nicht vermeiden, dass die Messerklingen nach häufigem Gebrauch stumpf werden. Um dieses ein wenig hinauszuzögern, sollte das Schneiden immer auf einer passenden Unterlage, wie beispielhaft aus Kunststoff oder Holz, vorgenommen werden. Glas und Stein sind hier tabu. Zum Schärfen der Messer stehen einige Möglichkeiten bereit:

  • Schleifstein
  • Durchziehschleifer
  • Wetzstahl
  • Handelsüblicher Messerschleifer

Daneben kann diese Aufgaben auch professionellen Messerschleifern übertragen werden. (Bitte aber keine Türgeschäfte!!)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg