Ratgeber – Vier Tipps gegen Kalk in der Dusche

Die Dusche – der Ort, an dem wir den Körper von Unreinheiten befreien wollen. Ist diese verschmutzt, verkalkt oder wird er von Schimmel heimgesucht, ist es nicht möglich, sich dort  wohl zu fühlen.

Tipp 1: Verkalkte Duschkabine mit Klarspüler reinigen

Man kann Klarspüler entweder wie Putzmittel mit Wasser verlängern oder unverdünnt auf die Glasfläche aufbringen und mit einem feuchten Tuch oder Schwamm wischen. Ein Nebeneffekt des Mittels ist ein das Wasser abweisender Film, den er auf der Duschkabine erzeugt.

Tipp 2: Reiniger aus der Sprühflasche

Hat man keine Lust auf anstrengendes Reiben und Wischen, probiert man einen selbst-gemachten Reiniger. Man vermischt die in Folgenden angeführten Mittel in einer Sprühflasche mit Wasser und trägt die Mischung auf die Kalkflecken auf:

  • Backpulver: Man füllt eine Packung in die Flasche und schüttelt diese kräftig. Dann sprüht mit dieser Mischung die Flächen der Dusche ein und warten etwa eine halbe Stunde, bevor man mit einem feuchten Lappen nachwischt. Für widerstandsfähige Kalkflecken kann man mit mehr Backpulver eine Paste anrühren und diese gezielt auftragen.
  • Tabs für Spülmaschinen: Man zerkleinert einen Tab und gibt diesen in die Flasche. Dann fühlt man Wasser hinein und wartet, bis der Tab sich aufgelöst hat. Dann verteilt man das Gemisch auf der Duschkabine. Nachdem es eine halbe Stunde lang eingewirkt hat kann man mit Wasser wischen und alles abtrocknen.
  • Gebissreiniger: Man gibt zwei Stück in die Flasche und wartet, bis diese aufgelöst sind. Auftragen, etwa eine halbe Stunde wirken lassen und mit Wasser nachwischen.
  • Wasser: Bei hartnäckigen Flecken hilft es, das Wasser im Mischungsverhältnis
    1 zu 1 mit Essig zu vermischen.

Tipp 3: Dusche mit Waschbenzin säubern

Waschbenzin ist überaus wirksam gegen Kalkflecken. Man tränkt einen Lappen mit dem Mittel und wischt die Dusche damit. Das Waschbenzin sorgt für einen strahlenden Glanz.

Da das Mittel ziemlich aggressiv ist, sollte man danach alle Rückstände entfernen. Zum Nachwischen eignet sich destilliertes Wasser, um erneute Kalkflecken zu unterbinden.

Tipp 4: Zitronen und Essig

Den Essig kann man mit einer Sprühflasche versprühen und kurze Zeit einwirken lassen, bevor man die übrigen Kalkflecken entfernt.

Frische Zitronenhälften lassen sich hervorragend als Schwamm verwenden. Man muss beim Wischen stets leichten Druck auf die Zitrone ausüben, um etwas Saft herauszubekommen.

Fazit

Die erforderliche Hygiene in der Dusche zu beachten ist nicht nur wichtig für die Dusche selbst, sondern auch für Gesundheit und Wohlbefinden. Genauso wichtig ist eine Grundreinigung, die man mindestens einmal im Monat durchführen sollte.

Deine Meinung Tipps und Erfahrungen zum Thema Kalk in der Dusche

Wenn Du selber noch ein paar Tipps hast mit denen man dem Kalk in der Dusche Herr wird dann fühle Dich herzlich eingeladen diese Tipps und Erfahrungen als Kommentar zu posten.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.