Kombigeräte VHS- und DVD Player in einem

Es gab sie früher Geräte, mit denen man VHS Videos auf DVD brennen konnte. Diese Geräte waren beim Elektrohändler um die Ecke oder auch in verschiedenen Onlineshops zu finden. Fast alle Videorekorder mit intrigiertem DVD Player ließen die Möglichkeit zu, Videokassetten bspw. Familienvideos zu digitalisieren. Auch konnte man mit diesen Geräten eine DVD auf eine Videokassette überspielen.  VHS und DVD Kombigeräte kopierten dafür den Inhalt des Videos auf einen Rohling.

Was unterschied billige und teure Geräte voneinander

Es kam darauf an, wie tief man für solche Geräte in die Tasche greifen wollte. Der Markt bot unter anderem Videorecorder an, die in der unteren Preisklasse zwar eine Videokassette auf einen Rohling brennen konnten, aber nicht die Möglichkeit besaßen, eine DVD auf eine Videokassette zu überspielen. War man bereit etwas mehr Geld auszugeben so konnte man auch Geräte kaufen, die sowohl eine VHS Kassette auf einen Rohling brannten, als auch einen Film von einer DVD auf eine VHS Kassette überspielen konnten. In hochpreisigen Geräten war eine Festplatte eingebaut auf welcher der Film bei Bedarf, zwischengespeichert werden konnte. Einige Kombigeräte konnten sogar den Film in unterschiedlichen Formaten auf einen CD Rohling zum Beispiel in Divx oder MEPG 4. Natürlich erkannten die Geräte nicht nur Video- sondern auch Sounddateien wie WMA oder MP3.

Wie funktionierte es ein Video auf einen DVD Rohling zu übertragen?

Wollte man Videokassetten digitalisieren, musste man die Videokassette in den Videorecorder legen. Je nachdem um was für ein Gerät es sich handelte (genaue Angaben findet man in der Bedienungsanleitung des Gerätes) wurde im Menü die Eingangsquelle für DVD oder VHS ausgewählt. Während des Brenn- oder Aufnahmevorgangs musste der Film ohne Unterbrechung in Echtzeit durchlaufen. Dieser Vorgang ließ sich nicht einfach beschleunigen.

Was konnten diese Kombigeräte sonst noch alles?

Abgesehen davon, dass man mit den Geräten Videos auf DVD brennen konnte, besaßen teure VHS – DVD Kombigeräte auch nur einzelnen Szenen oder Abschnitte auf einen DVD Rohling oder einer VHS zu übertragen.

Zusammenfassend lässt sich folgendes über die Geräte sagen:

 

  • Mit Kombigeräten bestand die Möglichkeit Videokassetten auf DVD zu brennen
  • VHS Kassetten konnte man so digitalisieren
  • Manche Geräte unterstützten zusätzliche Dateiformate (MP3, WMA, MPEG 4)
  • Diese Geräte konnten sich im Handel nicht durchsetzen
  • Hohe Anschaffungskosten

Fazit:

Heute werden VHS DVD Kombigeräte nicht mehr hergestellt, weil es Dienstleister gibt, welche die Möglichkeit wesentlich preiswerter anbieten. Man kann allerdings noch bei Ebay und Co noch gebrauchte VHS DVD Kombigeräte kaufen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.