DIY – Geldgeschenke pfiffig verpacken

Es ist einfach aber nicht gerade originell Geld zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen oder besonderen Feiertagen wie Weihnachten zu verschenken. Meistens legt man das Geld in einen Briefumschlag oder steckt es in eine Geburtskarte mit vielen lieben Grüßen. Dabei ist es gar nicht so teuer oder so viel Aufwand die Geldgeschenke so zu verpacken, dass es ein echter Hingucker wird.

Der Geldschein als Sonnenstuhl zu besonderen Anlässen

Dafür benötigt man folgende Utensilien:

  • 4 Holzwäscheklammern
  • 2 Schaschlikspieße
  • einen 20 Euro Schein
  • Holzleim
  • eine Hölzsäge

Nun trennt man die Klammern voneinander, so dass jeweils zwei Holzstücke aus einer Klammer werden. Jetzt leimt man je zwei Klammern mit der Unterseite zusammen, als Träger für die Seiten des Sonnenstuhls.

Jetzt kommt der Schaschlikspieß zum Einsatz

Die beiden Trägerseiten des Sonnstuhls werden kurz angebohrt und anschließend die beiden Träger der Klammern mit dem Schaschlikspießen verbunden, damit der Sonnenstuhl auch einigermaßen stabil bleibt. Der Geldschein wird links und rechts etwas gefaltet und anschließend an den beiden Schaschlikspießen befestigt.

Die wertvolle Pasta der besonderen Art.

Um eine wertvolle Pasta herzustellen, benötigt man folgende Utensilien. Viele Geldscheine, einen Tesastreifen, einen Bleistift und ein paar Dekoartikel. Als nächstes stellt sich die Frage, welche Nudeln man basteln will. Möchte man zum Beispiel Fusilis basteln, faltet man den Geldschein erst einmal der Länge nach mittig. Anschließend faltet man die beiden Enden des Geldscheines nach innen, sodass beide Enden in der Mitte zusammentreffen. Dann klappt man den Geldschein zusammen. Der zusammengeklappte Geldschein müsste jetzt ungefähr 1 Zentimeter breit sein. Anschließend rollt man den Geldschein mit Hilfe eines Bleistiftes auf und fertig sind Fusili Nudeln der besonderen Art.

Wie wäre es mit einer Finanzspritze der etwas anderen Art?

Das Wort Finanzspritze kennt jeder, aber auch eine Spritze mit Geldstücken drin? Was benötigt man dafür? Man benötigt als Erstes eine Spritze aus der Apotheke. Beim Kauf der Spritze sollte man jedoch wissen, mit was für Münzen man die Spritze füllen will. Die üblichen Größen der Spritzen liegen bei 10 oder 20 ml. In einer Spritze von 10 ml bekommt eventuell ein oder mehrere fünf Euro Scheine hinein. Aber Münzgeld wird in eine 10 ml Spritze kaum passen. Hier ist besser zu einer Spritze mit 20 ml Fassungsvermögen zu greifen. Man zieht einfach den Kolben aus dem Hohlraum und lässt das Münzgeld langsam hineingleiten. Anschließen steckt man den Kolben wieder auf den Hohlraum.

Fazit:

Mit ein wenig Kreativität lassen sich auch Geldgeschenke optisch aufwerten.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg