Reisetipp – Segeltörn in Italien

Wasser, Sonne und Kultur – ein Urlaub in Italien bietet vielfältige Möglichkeiten, um sich gleichermaßen zu erholen und aktiv zu sein. Traumhafte Strände an der ligurischen Küste an der Blumenriviera oder die mondänen und berühmten Orte Portofino mit seinem Hafen sowie die legendäre Amalfi-Küste – Reiseziele, an denen man gerne etwas länger verweilt.

Familien mit Kindern finden hier ebenso ihren Spaß wie Aktivurlauber, die den verschiedenen Möglichkeiten wie Beach-Volleyball. Tauchen, Schnorchel, Tennis oder Segeln nachgehen.
Für jeden persönlichen Geschmack und individuellen Vorlieben bietet Italien nahezu unbegrenzte Möglichkeiten.

Webtipp: Die Webseite pco-yachting.com Yachtcharter Italien ermöglicht es, Land und Leute vom Wasser aus kennen- und schätzen zulernen .

Mit der Yacht die Toskana erleben

Zu den beliebtesten Reisezielen überhaupt zählt die einzigartige Region rund um die Toskana.
Sowohl Segelfreunde als auch Landratten finden hier kulturelle Hotspots und eine umwerfende Natur in malerischer Schönheit. Hier kann man nicht nur die seltenste Möwe der Welt, die Korallenmöwe, bestaunen, die zum Symbol des toskanischen Nationalparks erhoben wurde.

Vor allem Kulturfreunde finden hier ihr El Dorade. Unzählige Künstler und Genies haben das Licht der Welt in der Toskana erblickt.
Darunter globale Berühmtheiten wie

 

  • Puccini
  • Amerigo Verspucci
  • Dante
  • Leonardo da Vinci
  • Galileo Galilei

Doch es gibt auch mythisches wie das Schwert im Stein in Montesiepi, um das sich viele Legenden und Geschichten ranken. Natürlich sollte man auch einmal das schmackhafte, ungesalzene Brot der Region ausprobieren, das wunderbar zu herzhaft würzigem toskanischen Schinken oder Salami schmeckt.

Alle kulturellen Attraktionen sowie auch schmucke Ort lassen sich natürlich auch vom Meer aus entdecken.
Ob es nun das pulsierende Florenz sein soll oder doch lieber beschauliche Gegenden um die Städte Carrara und Talamone an der Ligurischen Küste. Auf den sanften Wellen des Meeres einfach dahinsegeln und ankern, wo es Spaß macht.

In den zahlreichen kleineren Häfen finden auch Jollen und flache Boote ihren Platz. Von dort aus sind viele lohnenswerte Exkursionen möglich, um die verschlafenen Orte auf eine ganz besondere Art und Weise zu erkunden.

Die Ligurischen Inseln – eine besondere Attraktion

Für alle Segler gelten die Ligurischen Inseln als ein beliebtes Etappen- und Ausflugsziel.
Fernab jeglichen Trubels einfach dort ankern, wo es Spaß macht oder in den zahlreichen beschaulichen Häfen mit landestypischem Flair. In keinem Fall sollte dabei auf einen wirklich lohnenswerten Besuch der Inseln

 

  • Tino
  • Palmaria
  • Gallinara
  • Tinetto

verzichtet werden. Etwas weiter südlich erwarten Städte wie Castiglioncello, Salivoli oder Scarlino die Gäste, um diese mit kulinarischen Kostbarkeiten zu verwöhnen. Auch dort gibt es viele neue Ziele zu entdecken. Wer etwas mehr Zeit in seinem Seesack verstaut hat, sollte einen Segeltörn in Richtung Korsika oder in den Norden von Sardinien unternehmen. Für jeden Segler ist die Insel Elba darüber hinaus ein Ziel, das in keinem Logbuch unerwähnt bleiben sollte. Abseits des Massentourismus und der Hotelburgen genießt man die paradiesische Abgeschiedenheit der Insel im Mittelmeer. Hier findet man die nötige Ruhe, um endlich einmal auszuspannen und die unberührte Natur zu genießen, wobei auch die typischen Speisen des ehemaligen Verbannungsortes von Kaiser Napoleon einen hohen kulinarischen Genuss versprechen.

 

In folgenden Häfen lohnt es sich immer, einmal den Anker auszuwerfen:

 

  • La Spezia
  • San Vincenzo
  • Cecina
  • Punta Ala
  • Scarlino

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg