Hallo liebe Leser und Teilnehmer der aktuellen Nischenseiten Challenge.
den folgenden Beitrag habe ich so ähnlich auch bei Peer als Kommentar gepostet.

Ich fand die Fragestellung aber auch für meinem Blog interessant.
Also , kann man mit einer Nischenseite Geld verdienen?

Wenn man sich so die Reports der anderen externen Teilnehmer anschaut. Einige posten ja auch Ihre Aufwände und Erträge dann kommt aber Ernüchterung.

Jörg-Michael von Jammerbucht Urlaub hat sich mal die Mühe gemacht und eine Tabelle mit den uns bekannten Daten für Aufwand und Ertrag erstellt.

2,53 Euro Einnahmen stehen nach ca. 4 Monaten fast 1000 Euro Ausgaben und 300 Stunden Zeitaufwand gegenüber.
Das sind nur die Zahlen von denen die sie bekannt machen.

Vergallopiert man sich wenn man heute noch auf Nischenseiten setzt?

Ich habe so das Gefühl das selbst 6 Monate nicht mehr ausreichen um Erkenntnisse zu bekommen ob sich der Aufwand eine Nischenseite zu erstellen lohnen wird.

Auch Peer von nischenseiten-guide.de der eine Podcast Mikrofone Nischenseite gestartet hat, hat bereits 37 Stunden Zeit und 60 Euro Geld eingebracht. Ich weiß nicht mit welchem Stundensatz kalkuliert wird. Sage ich mal 60 Euro dann müssen da bis jetzt auch knapp 2300 Euro an Provision eingenommen werden. Also für ca. 33 tausend Euro Mikrofone verkauft werden.
Das sind natürlich auch nur ca. 210 Rode Podcaster Mikrofone.

Hast Du da eine zeitliche Zielsetzung bezgl. des RoI Return on Investment?

Machen sich die anderen Teilnehmer darüber Gedanken, ob sich Ihre Mühe irgendwann bezahlt machen wird?

Bevor ich irgendwas anfange muss die Chance auf ein zeitnahes Roi schon rechnerisch gegeben sein.
5 Jahre kann es meinetwegen auch dauern gerne auch länger wenn ich da dann keine weitere Zeit mehr investieren muss.
Aber kann man eine Nischenseite so erstellen, dass man nach anfänglichen Zeit und Geld Investment die Seite unbearbeitet solange liegen lassen kann bis sie in die Gewinnzone läuft?

Wahrscheinlich nicht. Es wird immer wieder neue Produkte geben die man gegen alte austauschen und hier auch wieder neue Texte schreiben muss.
Dann ist auch immer mal wieder aus technischen Gründen ein Relaunch fällig. Ob die Rankings dann auch so lange halten wenn man nichts macht ist auch fraglich.

Wie kalkuliert ihr das?

Seht ihr eine reelle Chance auf den Weg in die Gewinnzone?
Habt ihr euch im Vorfeld Gedanken darüber gemacht ob und wann ihr in die Gewinnzone lauft?

Ich würde mich über eure Meinungen freuen.

Grüße Lothar

5 Antworten auf Mit Nischenseite Geld verdienen – RoI – Return on Investment berechnen‎

  • Du hast sicherlich recht, von der Einnahmenseite her gesehen. Mir macht mein Thema Spaß, darum sind mir die Einnahmen insgesamt nicht so wichtig. Momentan spiele ich mit dem Gedanken, das Projekt im Lauf des Jahres auf ganz andere Füße zu stellen.
    Insgesamt prognostoziere ich durch EU-Privacy und den kommenden browserintegrierten Trackingvermeidungsmaßnahmen dem Nischenseiten-Affiliate-Geschäftsmodell schwere Zeiten.
    Ich habe z.b. bei MyToys einen Kauf über Affilinet durchführen lassen. Einfach mal um zu testen. Da kam leider nichts an – ich frage mich, ob ich nun den Fehler bei mir, Affillinet oder mytoys suchen suchen soll? Aber mehr als den Link einbauen kann ich doch nicht?

    Zur Challenge sage ich besser nichts. Ich habe keine Muße noch großartig was zu schreiben. Von den beiden „Gegnern“ hört man seit Wochen oder Monaten nichts neues – so ist das leider keine Challenge, sondern ein immer kleiner werdender wirrrer Haufen, deren Beiträge unübersichtlich irgendwo verlinkt werden. Hauptsache das Ebook verkauft sich…

  • Ich sehe es so ähnlich. Sicherlich lebe ich von meinen Projekten. Aber trotzdem setze ich mich da nicht unter Druck. Bisher hat eigentlich jede Nischenseite bei mir funktioniert. Bis auf 2 oder 3 Ausnahmen. Da hatte ich auch bei der Themenwahl komplett daneben gelegen.

    Aber ich setze mir auch kein Zeitlimit, wann die Einnahmen kommen müssen. Wenn ich so überlege, dann geht es mit den ersten Einnahmen so nach 3-6 Monaten los. Abhängig von der Konkurrenz und den Rankings.

    Aber auch bei sollten die Ausgaben nach etwa einem Jahr drin sein.

  • Hallo Lothar,

    du hast eine sehr gute Fragestellung eingebracht, die sich natürlich jeder, der eine Nischenseite betreibt irgendwann stellen muss: Lohnt sich eigentlich der ganze Aufwand?

    Ganz so einfach ist das aber nicht zu beantworten, denn jeder sieht es vielleicht anders, warum es sich „lohnen“ könnte. Sieht man nur den finanziellen Aspekt, dann muss schon bald etwas geschehen, damit es sich finanziell rechnet.

    Die meisten der Teilnehmer an der aktuellen Challenge haben leider noch keinen Cent an Einnahmen gesehen (oder jedenfalls nicht darüber berichtet). Einige haben sogar größere Geldbeträge eingebracht. Da muss man dann wirklich so langsam mal Einnahmen verzeichnen können.

    Aber ein weiterer Aspekt muss auch Beachtung finden.

    Es kann sich nämlich auch aus einem anderen Grund lohnen: Ich möchte etwas lernen und ausprobieren. Dann lohnt es sich immer und wenn dann noch Spaß an der Arbeit mit der Nischenseite dazu kommt, dann lohnt es sich meiner Meinung nach noch mehr.

    Ich habe jetzt seit dem Start der Nischenseite 2,95 Euro mit akku-sound.de eingenommen. Das ist noch nicht einmal das Geld, was man ausgeben dürfte, denn das Finanzamt kommt ja auch noch und möchte etwas haben.

    Aber ich habe viel Spaß an den Nischenseiten. Und eins muss ich ergänzen: Besondere Freude habe ich daran, wenn ich auch Feedback für meine Arbeit bekomme. Und dafür einmal ein dolles DANKE an dich Lothar. Du bist immer fleißig seit dem ersten Tag dabei! Dieses Feedback fehlt mir leider bei vielen NischenseitenChallengeTeilnehmern in diesem Durchgang.

    Ich verdiene eigentlich mit jeder meiner Nischenseiten Geld. Mal mehr, mal weniger, aber es passiert immer etwas und ich habe meine eingebrachten Kosten mehrfach wieder ausgezahlt bekommen. Das ist bei allen meinen Seiten der Fall.
    Mein angetrebte Termin liegt spätestens am 365. Tag, dann müssen meine Ausgaben wieder drin sein. Und das hat immer geklappt, bei akku-sound.de ist es schon jetzt nach drei Monaten geschehen.

    Mach weiter so Lothar.
    joergmichael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
Neueste Beiträge