Hallo liebe Mitstreiter,
heute geht es um den Linkaufbau für meine Deichselboxen Nischenseite.

Ich bin mal so frei und lasse euch mal einen Blick auf meine aktuelle deichselbox-kaufen.de Backlinks Excel werfen.

Ich habe aktuell 24 Links gesammelt.
Vieles mit Artikeln die auf eigenen Blogs veröffentlicht wurden.
Ein paar Kommentare Links und Forenlinks.

Lt. Backlinktest.com habe ich sogar

Anzahl Backlinks insgesamt (Linkpop): 41
Anzahl Backlinks unterschiedlicher Domains (Domainpop): 25
Anzahl verschiedener IPs (IP-Pop): 19

Hier die PDF mit den Statistiken:
www.deichselbox_kaufen.de-backlinks

Mein Aufruf / Angebot an die Mitstreiter Gastartikel zu tauschen ist zwar mal kurz auf Interesse gestoßen, hat aber nicht zu einem Tausch geführt.
Ob man nur mit nofollow Kommentare Links, auf die wohl viele setzen, Rankings in den Google Serps bekommt wird man dann sehen.

Schaut euch die Excel an. Vielleicht könnt ihr die eine oder andere Quelle auch für euch nutzen.

Wenn übrigens keiner tauschen will dann biete ich auch einen Kauf an.
Für 10 Euro poste ich einen durch meine Textagentur erstellten, themenrelevanten Artikel mit einem Link zu eurer Seite auf einen meiner Blogs.

Der Preis ist übrigens nur für Teilnehmer der Nischenseiten Challenge und auch nur bis März 2019 gültig.

Also , wer will nochmal , wer hat noch nicht.

Grüße Lothar

Zeitaufwand sowie Einnahmen und Ausgaben bis jetzt

Insgesamt habe ich bereits 140 Euro an Geld investiert und 775 Minuten an Zeit. Einnahmen keine.

6 Antworten auf Meine Backlinks Excel als Download- Nischenseiten Challenge

  • Hallo joergmichael,
    vielen Dank für Dein Feedback.
    Ich konnte den Cookie Hinweis auch nur über einen Umweg wegbekommen.
    Ich musste zuerst den Link auf die Datenschutzhinweis anklicken. #

    Da werde ich mich wohl nochmal mit dem Plugin „EU Cookie Law“ befassen müssen.

    Daten zu Besucherzahlen

    Nicht der Rede wert und wohl alle Challenge-Teilnehmer

    Zeitaufwand sowie Einnahmen und Ausgaben?

    Den Zeitaufwand poste ich in der Regel immer unter den Report. Das habe ich jetzt ergänzt.

    Insgesamt habe ich bereits 140 Euro an Geld investiert und 775 Minuten an Zeit. Einnahmen keine.

    Viel Zeit hatte ich in den ersten Wochen investiert. Jetzt kommt kaum noch was hinzu. Das muss auch reichen denn wenn das in die Hose geht dann ist es doch schade so viel Zeit verplempert zu haben.

    Man macht ja eine Nischenseite weil man der Meinung ist das man dort nicht so viel machen muss weil der Wettbewerb gering ist.

    Die bisher investierten 13 Stunden zum z.B. Stundensatz von 50 Euro (manche geben sich mehr manche weniger) und das investierte Geld 140 Euro macht zusammen ja schon 790 Euro.
    Da muss ich einige Deichselbox Sales vermitteln bis das wieder reinkommt.

    Eigentlich muss man so eine Nischenseite wie meine in nicht mehr als einer Stunde produzieren.

    Das habe ich übrigens auch zwischendurch noch gemacht. Dazu dann bei nächster Gelegenheit mehr.

    Einige Challenge-Teilnehmer wie z.B Steffen mit seiner https://www.coogelbahn.de/ hauen richtig rein.

    Ich weiß nicht ob sich das jemals rechnen wird.
    Bei der Gravitrax ist das einzig teuere das Starterset mit 70 Euro. 5% Provision in der Kategorie Spielzeug macht 3,5 pro Sale. Da hab eich einfach mal brutto für netto gerechnet.
    Der Steffen postet aber nicht seinen Aufwand. Aber mit den ganzen Videos hat er bestimmt von das dreifache von dem an Zeit reingesteckt was ich habe.

    Sage ich mal 40 Stunden. Und dann sage ich einfach mal, der Mindestlohn 9,19 Euro würde reichen. Dann müssten schon 113 Startersets verkauft werden.

    Deine Lautsprecher fallen, so wie ich sehe in die 3 % Elektonik Kategorie. Du hast bei Dir ja selber schon mal den Stundenlohn zu Sprache gebracht.

    Zitat: https://www.jammerbucht-urlaub.de/nsc2018_zehnte-und-elfte-woche/

    Aktuell sind es 2,53 Euro, die ich auf meinem „Einnahmen-Konto“ verzeichnen kann. Bei 36 Stunden Arbeitsleistung eine „bemerkenswerter“ Stundenlohn 🙂

    Ich bin echt gespannt wie sich das so entwickelt bei den einzelnen Teilnehmern.

    Grüße und ebenfalls schöne Weihnachten.

    Lothar

    • Hallo Lothar,
      Dankeschön für deine Ergänzung. Ich bin auch sehr gespannt, wie es sich weiterentwickeln wird. Ich schaue aber positiv nach vorne.
      Momentan macht mir meine Startseite bei akku-sound.de noch etwas zu schaffen.
      Mit jeder Woche der Challenge gefällt sie mir weniger. Wie siehst du das?
      Die Ladezeiten sind momentan auch nicht gerade erfreulich.
      Ich bin froh, dass sich die meisten davon nicht abschrecken lassen und auf die Folgeseiten klicken.
      Vielleicht sollte ich einfach zum Standard zurückkehren, wie Peer und viele andere es auch gemacht haben.
      So eine Landingpage hat eben auch seine Nachteile, wie man sieht. Man muss einmal mehr klicken…
      Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg
      joergmichael

  • Hallo Lothar,

    erst einmal ganz wichtig: Ich finde es toll, dass du uns jede Woche so ausführlich und ehrlich hinter die Kulissen deiner neuen Nischenseite schauen lässt und wir somit „dabei sein können“. Ich freue mich also schon sehr auf die kommenden Wochen und werde auch weiterhin zu den aufmerksamen Lesern gehören, die deine Seite verfolgen.
    Danke auch an Robert, der uns allen mit seinen Hinweisen, wichtige Ratschläge gibt, auch wenn er zunächst Lothar anspricht. Aber im Grunde genommen haben wir alle immer wieder die gleichen Probleme und so lese ich solche Tipps wirklich sehr gerne.
    Ich finde sowieso, dass gerade wir Challenge-Teilnehmer uns gerne intensiv unterstützen, wo immer dies möglich ist.
    Ich bin über jeden Tip, jeden Ratschlag, jeden Hinweis immer wieder sehr dankbar und freue mich auf die Empfehlungen meiner Mitstreiter.

    Ein kleiner technischer Hinweis für dich Lothar:
    Dein cookie-Hinweis verschwindet aktuell nicht, auch wenn ich auf „akzeptieren“ klicke.

    Danke für die Übersicht mit den Backlinks, das ist eine sehr gute Idee und lohnt genauer hinzuschauen. Ich selbst bin aktuell etwas sparsamer mit der „Verteilung“ von backlinks. Ich habe mit meinen anderen Nischenseiten festgestellt, dass sich das bisher von alleine entwickelt hat und die Anzahl der backlinks noch nichts zu den Besucherzahlen und -qualitäten aussagt.

    Hast du eventuell auch ein paar Daten zu Besucherzahlen, Zeitaufwand sowie Einnahmen und Ausgaben? Ich glaube, du investierst auch jede Menge Zeit ein dein ansprechendes Projekt, das sich von Woche zu Woche mehr entwickelt.

    Liebe Grüße und frohe Feiertage und mach weiter so!
    joergmichael

  • Morgen, Lothar.

    Einen schönen dritten Advent auch Dir.
    Da ich meine Nischenseiten nur nebenberuflich und damit semiprofessionell betreibe, will ich hier eigentlich nicht mit großspurigen Ratschlägen um mich werfen.
    Aber vielleicht soviel:

    „Onpage werde ich es vorerst einfach mal so lassen.
    Die h1 Geschichte kommt vom eingesetzten Theme.“

    Dann wechsle das Theme oder korrigiere die Templates. Du unterschätzt die Tragweite der OnPage Optimierung – Backlinks sind wichtig, klar. Aber alles andere ist OnPage (Texte, Ladezeit, Strukturiere Daten, Social Media, Multimedia, Usability usw. usw.)

    „Schade das Du Deine Nischenseite geheim hältst. Da hätte ich gerne auch die Vorgehensweise beim Linkaufbau verfolgt. “

    Ich halte die Nische ja nicht auf ewig geheim, sondern zeige sie nur etwas später, wenn sie auch vorzeigbar ist. 😉 Über den Linkaufbau habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ich sehe mir normalerweise die Top3 bis Top10 für alle relevanten Keywords an, nehme an der NSC teil 😉 und versuche nützliche Texte zu schreiben, um dadurch auf natürliche Weise BL’s zu erhalten.

    „Du meinst das die ganze Domain die verlinkt das Thema haben muss?“

    Nein, aber die Relationen!!! müssen auch stimmen. Google ist ein Zeicheninterpreter und indexiert in erster Linie URL’s. Insofern ist die URL, also die konkrete Webpage und ihr Thema, für den Wert des BL’s natürlich relevant. Gehört die URL dann noch zu einer thematisch relevanten Domain steigt diese Relevanz.

    Haben aber die Domains alle was mit Marketing zu tun und schreiben normalerweise über WordPress und Geld verdienen im Internet usw. – und auf einmal kommen da 50 Links im Monat auf eine nicht ganz fertige Deichselbox Seite – ja, dann sieht das etwas komisch aus. Bei weiger Links über einen viel längeren Zeitraum und weiteren Links aus Foren, Verzeichnissen, themenrelvanten Seiten etc. kann man sagen: OK, warum sollten nicht auch ein paar Online Marketing Seiten auf die Deichselboxen verweisen.

    Also relationale Bewertung anstatt simple Aufsummierung von Ranking-Kriterien!

    „Mein Mitbewerber Deichselbox.net ….“

    Deine Konkurrenz ist schwach aufgestellt, insofern ein prima Keyword. Allerdings hat Dein Haupt-Konkurrent schon mehr als 10 Backlinks ( du solltest da mehrere Tools nutzen). Berauschend sind die Links aber nicht unbedingt, so wie die ganze Seite – alles NSC 2015.

    Bei einem kleinen Suchvolumen von 2 bis 3 Tsd. zwischen Platz 4-6 zu ranken, mit einer Unterseite anstelle der Hauptseite, bei quasi nicht vorhandenem Wettbewerb und einer mittelmäßigem OnPage Performance (die strukturierten Daten sind fehlerhaft, die Ladezeit unterirdisch, die Struktur ohne jeden Gedanken an den User entworfen.) usw. – das spricht nun nicht unbedingt für die Linkqualität.

    Überspitzt formuliert: der rankt dort aus Mangel an Alternativen und nicht nur aufgrund seiner Backlinks.

    So, jetzt aber Advent und Sonntag.

    Grüße
    Robert

  • Hallo Robert,
    ja da sage ich erstmal vielen, vielen Dank für Deine konstruktive Kritik.
    Die beiden Fehler im Text habe ich natürlich gleich korrigiert. Warum da implementiert stand kann ich gar nicht nachvollziehen.

    In Zukunft werde ich solche Sachen mal von dritter Seite Korrektur lesen lassen.

    Nun ist das Kind ja in den Brunnen gefallen.
    Onpage werde ich es vorerst einfach mal so lassen.
    Die h1 Geschichte kommt vom eingesetzten Theme.
    Damit will / muss ich erstmal leben, wenn ich nicht noch zwei Wochen onpage Analyse betreiben will.
    Ich werde es aber auf jeden Fall noch ändern wenn es irgendwie mit wenig Aufwand möglich ist..

    Schade das Du Deine Nischenseite geheim hältst. Da hätte ich gerne auch die Vorgehensweise beim Linkaufbau verfolgt.

    Wie gehst Du denn da vor?
    Wie sind Deine Linkquellen.
    Die meisten Mitstreiter sind wohl im Kommentare schreiben dabei. Mein Artikeltausch Vorschlag kommt gar nicht an. Wahrscheinlich macht man das auch nicht mehr im Jahre 2018 🙂

    Ich bin davon aus gegangen das die themenrelevanz eines Backlinks auch durch den Artikel mit dem auf das Ziel gelinkt wird erreicht wird.
    Du meinst das die ganze Domain die verlinkt das Thema haben muss?

    Merkt Google nicht auch, wenn man wenige Backlinks setzt, das etwas nicht stimmt? Oder ist Google da dann doof?

    Mein Mitbewerber Deichselbox.net ist lt. Archive seit Februar 2018 dabei und hat auch nur themenfremde Links mit nahezu identischen Ankertexten .
    Allerdings nur wenige. 7 stück auf 6 ip´s verteilt alle aus dem eigenen Netzwerk.

    Vielleicht ist das der Fehler das ich zu viele Links zu Anfang gesetzt habe.

    Ich bin der Meinung gewesen das für eine Nische nun auch nicht so viel Aufwand betrieben werden muss.
    Da liege ich wahrscheinlich aber falsch.

    Ich würde mich freuen wenn Du noch ein paar Anregungen hast.

    Grüße und einen schönen 3. Advent.

    Lothar

  • Hi, Lothar.

    Du hast da vier Dinge gemacht, die ich im Jahr 2018 um keinen Preis der Welt machen würde:

    1. Viele Backlinks in kurzer Zeit
    2. auf fast nur themenfremden (Marketing) Domains
    3. mit immer ähnlichen Texten rund um den Ankerlink
    4. für eine Domain, die offenbar überall Baustellen aufweist.

    Ich halte das für eine geradezu grotesk falsche und veraltete Strategie, mir der man sich komplett sein Backlinkprofil ruiniert. Google ist doch nicht doof. Außerdem habe ich deine Domain mal einem kurzen Check durch einige OnPage Tools unterzogen: Da hast Du noch einiges vor Dir!

    In erster Linie ein paar Sachen, die ich nicht mal unter SEO, sondern vielmehr unter redaktioneller Sorgfalt subsumieren würde. Bei meinem Blog kümmere ich mich ja auch nicht sonderlich um Rechtschreibung und Grammatik – und schon gar nicht um SEO, aber bei Projekten! – da darf so etwas nicht passieren.

    Ganz oben die Subheadline: Es muss heißen: Für alle[Komma] die eine Deichselbox kaufen wollen! Der erste Satz: „Wie der Name Deichselbox bereits implementiert“… Nee, nix implementiert! ‚Impliziert‘ lautet das richtige Wort usw.

    Deine Überschriften-Struktur stimmt nicht: Statt einer h1 pro Webseite gibt es bei dir Dutzende h1-Überschriften, h6 kommt nach h1 und so weiter, und so fort.

    An Deiner Stelle würde ich erst mal ein, zwei Wochen in die OnPage Analyse stecken, wenn du deine Rankings verbessern willst.

    Also nix für ungut, Lothar.
    Ich folge deinen Berichten natürlich weiterhin mit Interesse.

    Grüße
    Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
Neue Beiträge