Werbung






Manche Käferarten der Wasserkäfer, zum Beispiel der
Schwimmkäfer, verbringt die Winterzeit im schlammigen Boden
der Gewässer und wird erst wieder im Frühling aktiv.
Nun beginnt er wieder nach Insekten auf die Jagd zu gehen.

Der so genannte Taumel- oder Kreiselkäfer ist in den
gemäßigten und tropischen Klimazonen auf der ganzen
Welt mit etwa 800 Arten zu Hause. Dort bewohnt er meist Bäche,
Flüsse oder auch stille Gewässer. Wie der Name schon
sagt, bewegt sich der WasserKäfer mit schnellen und kreisenden
Bewegungen an der Wasseroberfläche. Er ernährt sich
ebenfalls von Insekten, taucht aber auch gelegentlich nach Nahrung. Mit
seinen geteilten Augen kann er gleichzeitig über- und auch
unter Wasser sehen.


Noch mehr zum Wasserkäfer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
Neueste Beiträge