Hallo liebe Leser,
gestern bin ich online auf ein nettes Gadget gestoßen. Ein, wie da Teil sich selber nennt „Kabelsortierer“

Das Problem mit den vielen Aufladekabeln kennen bestimmt viele. Wir haben für die Aufbewahrung der Ladekabel einen Korb in der Küche in der wir die Kabel nur reinlegen um dann bei Bedarf das zum Gerät passende Kabel wider aus dem Korb zu suchen.

Sicherlich hat da so jeder seine eigene Ladekabel Aufbewahrungs- Strategie.

Wie eingangs schon gesagt bin ich gestern beim Surfen auf ein neues Kabelsortierer Sytstem gesurft.

Der Kabelsortierer aus Holz.

Siehe Foto:

Kabelsortierer

Kabelbox aus Holz zum sortieren eurer Handy Ladekabel oder andere kleine Kabel.
(Achtung Link zum Shop ist Werbung)

Den Kabelsortierer kann man auch gerne Kabelbox nennen.
Es handelt sich dabei um einen Holzklotz mit den Abmessungen

  • Länge 27,5 cm
  • Breite 12 cm
  • Höhe 10 cm

In das Stück Holz sind 12 Bohrungen eingearbeitet. In jede Bohrung kann ein normales Handy Ladekabel aufbewahrt werden.
Man faltet das Ladekabel so das es in die Bohrungen passt.

Den Kabelsortierer aus Holz selber machen

Der oben zum Kauf angebotene Kabelsortierer lässt sich sicherlich auch schnell selber machen.

Vielleicht ein nettes Projekt für den Werkunterricht in der Schule.

Einen schönen Klotz Holz mit den oben genannten Abmessungen zusägen die Löcher einbohren und dann das Holz glatt schleifen mit Schleifpier und zum Schluss noch mit einem Klarlack lackieren.

Ich denke dann hat man ein ähnliches Ergebnis.

Ob ihr den Kabelsortierer nun selber bastelt oder den fertigen kauft ist egal. Eure Ladekabel haben dann sicherlich einen netten neuen Platz.

Wie sortiert ihr eure Kabel, was haltet ihr von dem vorgestellten Kabelsortierer?

Ja liebe Leser was meint ihr dazu. Ich freue mich auf eure Kommentare.
Vielleicht hat ja jemand von euch schon den Kabelsortierer auf Holz gekauft und mag was dazu schreiben.

Grüße Lothar

2 Antworten auf Der Kabelsortierer aus Holz für Handy Ladekabel

  • Ich bin immer wieder erstaunt was man für einen Gruscht kaufen kann. Nimm Einweckgummis für Kabel, die du öfters brauchst und Kabel für Kabel, die nur als Ersatz oder so hast.

    • Ja ich war auch erstaunt das es sowas gibt.
      Es gibt dafür sogar eine Webseite kabelsortierer.de. Das sind wohl die Leute die denken damit einen Treffer gelandet zu haben oder wirklich das dicke Geld verdienen damit.
      Ist so ein bisschen wie bei „Die Höhle der Löwen“

      Na ja wenn es genug gekauft wird. Die Gewinnspanne wird bei 20 Euro VK sicher super sein.

      Die Ladekabel die ich ständig brauche stecken in der Regel schon dauerhaft in der Steckdose.
      Ist das eigentlich gut?

      Grüße Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
Neueste Beiträge